Rastlos

Meine Liebe mich um den Schlaf gebracht,

so reite ich durch die dunkle Nacht.

Meinem Pferd gebe ich die Sporen,

noch ist nicht alle Hoffnung verloren.


Ich muss es wagen,

ich muss es ihr sagen,

mein Herz verkraftet keine weitere Last,

weiter, mein treuer Gesell, nur keine Rast.


Die tiefen Sümpfe der Feigheit bezwingen,

um den Sieg zu erringen,

die Ketten der Befangenheit lösen,

mein ganzes Herz ich ihr werd' entblößen.

14.9.10 23:09

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen